Jennifer Lyon Bell

Jennifer Lyon Bell

the queen of femporn

Jennifer Lyon Bell ist eine in Harvard ausgebildete Filmemacherin und Kuratorin im Bereich des expliziten Erotikfilms. Ihre (inzwischen preisgekrönten) Erotikfilme folgen künstlerischen, emotionalen und realistischen Ansprüchen, die sich auch in ihrem unabhängigen Filmlabel namens Blue Artichoke Films widerspiegeln. Ihr filmisches Können verwandelt ihre Arbeit außerdem in schöne Erzählungen und macht sie zu "Erotikfilme[n] für Menschen, die Kino mögen".

Die in Harvard ausgebildete Erotik-Filmemacherin und Kuratorin aus Amsterdam, Jennifer Lyon Bell, schreibt Drehbücher und führt Regie für (inzwischen preisgekrönte) explizite Erotikfilme, die authentische Sexualität zeigen und einen künstlerischen Anspruch erfüllen. Ihre Filme wurden auf der ganzen Welt auf Filmfestivals gezeigt: Von den USA, bis nach Europa und Japan. Zusätzlich zu ihrer Filmarbeit kuratiert sie Filmprogramme und Ausstellungen für Museen und Kunstfestivals mit erotischem Schwerpunkt. Dazu zählen unter anderem The Museum of Sex in New York, Ladyfest, Women Inc. und the San Francisco Indie Erotic Film Festival. Beim Rated X: Amsterdam Alternative Erotica Film Festival war sie eine der Gründerinnen. Inzwischen leitet sie ihr eigenes unabhängiges Filmlabel “Blue Artichoke Films”.

Jennifer Lyon Bell leitet darüber hinaus Vorlesungen und Workshops über Erotik, Pornografie, Feminismus und Filmtheorie an Institutionen wie beispielsweise der Universität von Amsterdam oder der Dutch Film Academy.