78871076_1892198660968303_7411445979828853417_n

NO_PIC_NO_CHAT

the fearless

NO_PIC_NO_CHAT arbeitet als Regisseur und bildender Künstler in den Bereichen des Films, der Fotografie und der Objektkunst. Sein Hauptaugenmerk liegt auf Darstellungen von Männlichkeit und auf Fotografien von schwuler Liebe und Intimität.

NO_PIC_NO_CHATs Arbeit ist stark von der Theorie des Monomythos von Joseph Campbell (Der Held mit tausend Gesichtern) und Carl Gustav Jung (Das Rote Buch) beeinflusst. Seine Kunst gibt eine künstlerische Antwort darauf, die sich auf kollektive Archetypen durch Videos, sowie auf die Erstellung von Objekten und performativen Situationen bezieht.

 

Als Gewinner des Krakauer Kunstsalons (Zusammenarbeit mit Keymo) im Jahr 2019 wurden seine Arbeiten in Improper Walls (Wien), Büschen (Warschau, Krakau, Lublin), F.A.I.T. (Krakau), PF Gallery (Posen), Galeria Labirynt (Lublin), Bunkier Sztuki (Krakau), New Orleans Photo Alliance (USA), London Photographic Association (Großbritannien) und beim Porn Film Festival Wien (Österreich) gezeigt.

 

NO_PIC_NO_CHAT hat kürzlich eine Fotografiesammlung, “Frauen so zart wie Bomben”,  veröffentlicht, die sich mit Protesten gegen Frauenrechte in seiner Heimat Polen befasst und unter anderem Bilder der Banner (eine Mischung aus inspirierend, lustig und hardcore) enthält, die von Demonstrant*innen gehalten werden.

___

 

Veröffentlichungen:

– No Pic No Chat 01, 2021 printed magazine, TBA
– Manolo, Isolation, 2021, printed book, TBA
– Kobiety Delikatne Jak Bomby, 2020, printed book
– Pornceptual, 2020, online
– Wiadomosci ASP, 2020, printed
– Bad To The Bone,2019, online magazine
– Fagazine UK, 2019, online magazine
– Savage, 2019, online, printed magazine
– Pineapple, 2019, 2020, online magazine