toni_karat Kopie

Toni Karat

the kinky

Toni Karat ist Künstler*in, Fotograf*in und Musiker*in aus Berlin und vermischt in der Produktion queerer und feministischer Pornos die Bereiche miteinander. Queere Sexualität steht dabei immer im Vordergrund und betont Toni Karats Perspektive als lesbische und non-binäre Person. Sein*Ihr Label “melting point images – Film- und Fotomanufaktur” setzt außerdem wichtige Schritte für queerfeministische Anliegen in den Bereichen der Pornografie, Fotografie und Dokumentarfilme. Intime aber auch kinky Ästhetik und experimentelle Musik heben seine*ihre Filme hervor.

Toni Karat ist queere*r und nicht-binäre*r Fotograf*in und Filmemacher*in aus Berlin im Bereich des Queer-Porns und Dokumentarfilms. Angefangen über Kunststudien, mit einem Fokus auf Fotografie, bis hin zum Produzieren eigener Musik führte Toni Karats kreativer Weg schlussendlich zum queerfeministischen Porno:

Toni Karat schloss ein Studium für Fotografie und Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf und an der Hochschule der Künste Berlin ab. Sein*ihr kreativer Werdegang führte sie*ihn außerdem durch musikalische Experimente, diverse Bands und das Komponieren und Produzieren eigener Musik. 2018 gründete Toni Karat die “melting point images – Film- und Fotomanufaktur”, die ihren Fokus auf queerfeministische und künstlerische Pornografie, Fotografie und Dokumentarfilme legt.  Toni Karats Filme werden weltweit auf Filmfestivals gezeigt und zeichnen sich durch die einzigartige, künstlerisch-experimentelle Darstellung queerer Intimität und Sexualität aus: Kameraarbeit und komplementär komponierte elektronische Musik gehen dabei Hand in Hand.

___

Tonis Filme waren vertreten bei Porn Film Festivals in:

New York
London
Berlin
Paris
San Francisco
Brussels
Los Angeles
Athens
Glasgow
Vienna
Seattle
Perth
Brighton
Thessaloniki
Osaka
Santiago
Bangalore